beijing / 北京

das inzwischen ja fast schon zum montag geh?rende update aus beijing:
executive summary: freitag abschlu?feier von bettina mit grillen im 5ten stock, samstag nixtun, sonntag klettern in bei he.
hier der vollst?ndige bericht, f?r alle, die noch nicht genug haben: am freitag sind wir nach der arbeit noch ganz schnell klettern gegangen, und ich habs endlich geschafft, diesen verdammten ?berhang zu bouldern. war echt ein geniales feeling, und alle anwesenden hats mindestens genauso gefreut wie mich. die werden sich gedacht haben: "endlich ruhe, jetzt k?nnen wir auch wieder mal auf die boulderwand". nein, hatte echt den eindruck, dass sich die ganzen chinesen dort mit mir gefreut haben. anschliessend dann schnell heim, duschen und umziehen, und gleich runter in den 5ten stock zum grillen und essen. war auch ziemlich viel los dort unten, und essen war wie immer lecker, und das trotz nach wie vor vorhandener magenverstimmung... komischerweise isses dann auch wieder 2 uhr morgens geworden, bis ich ins bett gekommen bin, und dabei hab ich nicht mal einen schluck alkohol oder bier getrunken...
am samstag wollt ich mich dann ausschlafen, was das schwesterherz aber erfolgreich vereitelt hat, bin also schon um ca. 9.30 auf. vormittag mit sachen aussortieren, ?bersiedeln, etc. verbracht, dann richtig viel gebruncht mit dem schwesterherz und weiter mit videos anschauen (della morte, dell amore und die h?lfte von der stand der dinge). ansonsten halt nicht viel getan, am abend noch essen mit bettina und ihren freunden und karsten. wieder bald ins bett, denn am
sonntag war klettern in bei he angesagt, abfahrt von star city um 6.30. war also am anfang eher eine fade-augen-partie, aber was solls. f?rs klettern im felsen kann man sowas auch in kauf nehmen. das team bestand aus gwendoline, karsten, schwesterherz und meiner wenigkeit, gefolgt von ungef?hr 15 chinesen. unangenehmerweise hat unser transporter nicht so richtig gewollt (obwohl von den chinesen geordert), also haben alle ca. 15-30 minuten auf uns warten m?ssen. daf?r ist dann aber ein schwarzer grand cherokee vorgefahren (mehr oder weniger nagelneu), und wir sind nicht ganz standesgem?? aber bequem mit einem anderen kletterchinesen nach bei he gefahren. war echt toll dort, richtig angenehmes klettern (obwohl verdammt hei? am vormittag), die routen waren easy bis richtig herausfordernd. alles in allem ein wirklich wunderbares erlebnis, m?chte ich hier unbedingt noch einige male machen. abschliessend sind wir dann noch mit den leuten essen gegangen (schwerer fehler f?r meinen magen-darm-trakt), und haben auch die neuen interns mitgenommen. war wirklich sehr genial, ein perfekter sonntag.
fotos gibts sp?ter, aufgrund des monatswechsels haben die wieder mal das internet zu hause abgedreht, damit wir uns um das rechnungzahlen k?mmern... vielleicht wirds am abend ja schon wieder was, ansonsten halt morgen dann...

ein (hoffentlich) sch?ner r?cken kann auch entz?cken
leider nur toprope in einer imho unterbewerteten 5.10d
und noch ein teil der gruppe...
1.8.05 03:08


wow, jetzt hab ich mich gerade echt zusammenreissen m?ssen. voll traurig, verabschiedung vom schwesterherz, und das in der fr?h hat mich eigentlich gar nicht gfreut, das zum machen, wo ich mich doch schon so an die gute gew?hnt hab. trotz schl?sselchaos und koordinationsproblemen... auf jeden fall hier nochmals mehr oder weniger ?ffentlich: danke f?r die gespr?che, anwesenheit, geschichten und witze, das waschen, kochen, zeithaben und klettern. und daf?r, dass du mich immer aufgebaut hast, wenn was nicht in ordnung war bei mir. w?nsche dir eine gute reise, viel erfolg beim erwischen der anschlussfl?ge und beim shoppen in hongkong, und nat?rlich immens viel spass in sumatra! so, jetzt muss ich aufh?ren, sonst bekomm ich da vor allen leuten noch einen depressionsanfall
2.8.05 02:31


wieder einmal eine woche vorbei, geht ja fast schneller als erw?nscht...
executive summary: freitag abend fortgehn, samstag klettern, sonntag einkaufen mit mignon und daniela
freitag war abschiedsfeier von emil, wir haben uns alle in einem brasilianischem restaurant zusammengefunden. all-you-can-eat mit bier und buffet um 5?. war auf jeden fall nicht schlecht, obwohls ziemlich fleischlastig war. aber zumindest das war richtig gut! witer gings dann zur sanlitun bar street, wo ein neuer club aufgemacht hat, war aber eher nicht so meins... es gab zwar eine dachterrasse, aber daf?r ist ihnen um mitternacht das bier ausgegangen. anf?nger halt wird sich aber sicherlich noch bessern, vielleicht kann man ja in einem monat oder so nochmals hinschauen...
samstag war dann wieder klettern angesagt mit den chinesischen freunden, die das dankenswerterweise wieder mal organisiert haben. gegend war die selbe wie letzte woche, aber an einer anderen felsformation. war sehr sch?n, obwohl ich aufgrund meiner (hoffentlich nur) muskelzerrung nicht so richtig einsatzbereit war. bin dann halt nur 6 routen toprope geklettert, hab das aber zugegebenermassen in der nacht von sonntag auf montag schwer bereut. jedes mal umdrehen aufwachen macht echt keinen spass naja, die routen haben sich aber rentiert, war echt ein nettes klettern und eine 5.11a bin ich zumindest relativ problemlos raufgekommen. w?r auch glaub ich im vorstieg gegangen, wenn ich meine rechte hand besser einsetzen h?tte k?nnen... wie auch immer, war alles in allem ein grosser spass, auch das anschliessende essen (hab glaub ich noch nie in meinem leben so scharf gegessen, echt lecker also!).
sonntag bin ich dann fr?hst?cken gegangen mit ein paar von den neuen interns, und anschliessend hab ich mich mit mignon und daniela zum einkaufen getroffen. war glaub ich noch anstrengender als das klettern am vortag und noch dazu von weniger erfolg gekr?nt, als erw?nscht wollte eigentlich eine uhr und einen g?rtel abstauben, und aus beidem ist nix geworden, *grrr*. aber daf?r muss ich jetzt nimmer auf den bl?den perlenmarkt, also zumindest mal einen weiteren punkt auf der todo-liste abgehakt. daf?r haben wir uns dann noch mit einigen (zuvielen) meatsticks den bauch vollgeschlagen, dazu noch ein paar biere (erstaunlich ?brigens, was die m?dels aushalten, ganze nacht arbeiten und nix schlafen und trotzdem fitter als ich!) und anschliessend in die heia. dazwischen gabs auch noch ein kurzes intermezzo aufgrund von akuten platzproblemen mit den mitgegebenen sachen vom schwesterherz - das kostet dir mindestens ein bier an mich und eine kiste an mignon, meine liebe!!!!!!
herzliches dankesch?n nochmals f?r das deo, die mannerschnitten und den kuchen (sehr lecker ?brigens, hab ich gleich beim heimkommen noch probiert!!!!), und nat?rlich nochmals f?r den transport der sachen!
8.8.05 03:11


wow. es gab eine ?nderung in meiner wochenendgestaltung. wir sind zum klettern nach shidu gefahren, nicht nach bai he.
executive summary: samstag klettern in shidu, sonntag fernsehen und abends zum vietnamesen
kurz und b?ndig, weils eh nix weltbewegendes ist: freitag abend war langweilig, bissi uno gespielt (hab gewonnen, und die anderen haben dann noch ca. 40 minuten gebraucht, um die runde zu vollenden...), samstag auf um 05.45 (was macht man ned alles f?rs klettern) und abreise nach shidu. dort wars eigentlich genial, weil in beijing total mieses wetter inklusive regen war und wir mehr oder weniger sonnenschein hatten. routen dort waren total neu (maximal ein monat alt), deshalb auch noch entsprechend dreckig und mit herunterfallenden steinchen best?ckt, aber trotzdem sehr nett zum klettern. war auch ein anderer fels als in bai he, deshalb noch eine innovation. abschluss des tages war dann noch hotpotessen als farewell f?r sofie, war aber irgendwie langweilig... vielleicht haben die kletterer zu viel gestunken (sind aus zeitgr?nden direkt dorthin, ohne duschen und alles...). naja, war ich wenigstens um mitternacht im bett, hab noch zeitung gelesen und bin am sonntag lange liegen geblieben. sehr entspannend, vor allem, wenn man sich ned r?hren kann vor lauter schmerzen ja, hab dann halt weiter zeitung gelesen, kreuzwortr?tsel gel?st und ferngesehen (madagascar, sehr empfehlenswert!!!! und seed of chucky - weniger sehenswert...), und bin am abend mit der von ihrer china-rundreise zur?ckgekommenen bettina + anhang + gwendoline + einem ganz neuen intern zum vietnamesen essen gegangen. war extrem lecker, aber der preis war auch dementsprechend deftig (5?)... f?rcht mich jetzt schon vor dem heimkommen, das wird glaub ich der absolute schock f?r mich werden, wenns essen nicht mehr um 2? gibt...
von chinesischen Freunden bev?lkerter Kletterplatz
von Schweiss bev?lkerter, ungepflegter, langhaariger ?sterreicher
15.8.05 02:40


neuigkeiten zum vergangenen wochenende (aka executive summary): noch 3 montage ?brig, muskelkater und heimflugbest?tigung erhalten
also, zuerst mal zum wochenende: bin am samstag wieder ziemlich fr?h auf (um 6:00 um genau zu sein), und bin zum klettern nach shidu. diesmal mit jan, einem deutschen, der hier seit einiger zeit an einem projekt f?r siemens arbeitet. hab ihn (eigentlich das schwesterherz damals) bei der kletterwand kennengelernt. wetter war wundersch?n. um nicht zu sagen: perfekt. strahlender sonnenschein, trocken, so um die 28? herum. also wie man es sich w?nscht meine kletterleistungen haben zwar etwas zu w?nschen ?brig gelassen, daf?r wurde ich zeuge eines historischen erlebnisses: dem entstehen einer neuen route. ist im endeffekt nicht wirklich interessant. am abend sind wir dann noch jiazoi essen gegangen, und im dem lokal gabs auch wieder mal richtig salat. ich hab gar ned gewusst, dass mir das soooo gut schmeckt. einfach nur gr?ner salat mit paprika und tomaten. und balsamico. davon gibts hier viel zu wenig! sowas gutes. sonntag war ich dann nochmals mit karsten und markus und seiner freundin im ritanpark klettern, dort gings dann wieder besser mit dem klettern. aber hab mir eine sch?ne blase geholt, und diese nat?rlich auch gleich aufgerissen. schaut nicht so sch?n aus, schmerzt auch, aber was solls... der brustmuskel ist immer noch kaputt, und meine zehen schmerzen mich inzwischen auch... vielleicht nehm ich mal ein bissi auszeit, wenn ich heimkomm, nur so zum regenerieren
ja, und dann noch das wichtigste zum sonntag abend: mignon kommt mich abholen! hurra, die erste h?rde ist also mal geschafft. bl?derweise ist der flug jetzt schon mit 30 leuten ?berbucht, und im internet scheint er auch nicht mehr als buchbar auf. nichtmal in der businessclass... also mal schauen, ob ich wirklich heimkomm...
und damits nicht immer nur kletterbilder gibt, hier mal was anderes:
tai chi um 7 uhr morgens im ritanpark
nationalpark shidu vor der olympiade
22.8.05 03:57


wochenendupdate aus voraussichtlichem morgigen zeitmangel schon am sonntag.
executive summary: forbidden city hinter mich gebracht, ?sterreichern beim gewinnen zugesehen
wie bereits kurz angemerkt: ich hab endlich die sehensw?rdigkeit der sehensw?rdigkeiten angesehen. und festgestellt, dass ich auch ohne den anblick von ein paar bauger?sten ?berlebt h?tte. nein, so schlimm wars nat?rlich nicht, aber halt auch nicht so wirklich das, was man sich vorstellt... aber alles in allem ganz nett. bis auf die vielen leute, den eindeutig ?berh?hten eintrittspreis und die st?ndige wiederholung von immer gleichen bauwerken. und sonst sch?n. soviel mal zu meinen gemischten eindr?cken von der verbotenen stadt
anschliessend dann noch in so einen komischen park gleich hinter der forbidden city, und dann weiter durch den behaipark mit genialen wasserkalliegraphen (beidh?ndig malend/schreibend!!!!) zum hohei, und ein paar blicke in die dortigen hutongs beim belltower, dem ?ltesten teil von beijing. abschliessend essen beim koreaner, und wiedermal hund gekostet. schmeckt nach wie vor.
am sonntag dann zur world youth championship climbing competition im longtan park. war echt cool, mal ein paar von den weltbesten jugendlichen kletterern bunt und in farbe zu sehen, vor allem nat?rlich den ?sterreicher david lama (gewinner im leadbewerb).
gut, soviel mal zum wochenende. abgesehen davon gibts ned viel neues, arbeit ist in letzter zeit viel mehr geworden, und das wird voraussichtlich auch bis zu meiner abreise so bleiben, aber das ist wenigstens gut f?r meine muskelzerrung. wenn ich aber zeit hab, geh ich trotzdem klettern, jetzt hats mich schon so richtig gereizt, wie ich die wieder alle gesehen hab... ausrasten kann ich mich auch daheim
Blick ?ber die D?cher der verbotenen Stadt
wieder mal ein L?we, diesmal in Gold
auch ein Grund, warums ned so toll war
das war daf?r umso besser
der gewinner im vorstiegsklettern, david lama
und dann noch die gewaltige kletterwand
28.8.05 17:15


.