beijing / 北京

der weihnachtsbeleuchtungsvorstellungseintrag
executive summary: für alle, die (noch) nicht die chance hatten, die innenstadt zu bewundern
hab mir gestern abend nach der uni (ja, ich arme sau hab am freitag bis 20:00 uni ) die arbeit gemacht, ein bissi die innenstadt zu fotografieren, weils einfach soooo geil aussieht. muss wirklich sagen, dass es dieses jahr gelungen ist, sogar mir ein glänzen in die augen zu zaubern. und wenn man dort so herumläuft, dann bemerkt man, dass es eigentlich allen so geht. wer auch immer diese dekoration entworfen hat, von meiner seite mal ein dickes lob! bin also mal eine stunde staunend und schauend herumgelaufen und hab mir die finger abgefroren, aber was macht man ned alles für die entfernten verwandten und freunde jetzt muss ich nur noch hoffen, dass die bilder auch was werden, in der zwischenzeit gibts halt ein paar digitale, die aber leider ned so wirklich den eindruck vermitteln, weil halt die kamera fast ein bissi zu schwach ist für solche riesen-nachtaufnahmen...
ende des gelabers, hier sind die bilder:
leider ein bissi farbloser blick vom stephansplatz richtung meinl am graben
das gleiche nochmals mit anderen einstellungen
blick den kohlmarkt runter
bei gucci ist weihnachten heuer grünrot. sonst auch. hat mir trotzdem gefallen
und dann noch schnell was anderes, weil ich das bild irgendwie cool find. hat aber andi geschossen, (c) also by andi!
wer (ausser andi/petzi) mir sagen kann, wo das ist, bekommt einen glühwein/punsch!
3.12.05 10:42


wallis ad campaign oder die langeweile der social judgement theory
executive summary: gwen kommt morgen, und ich schreib gerade ein referat ?ber venture capital das sich als psychologische masterthesis entpuppt
es geht dabei n?mlich spannenderweise ?ber entscheidungen von risikokapitalgebern, die mittels der social judgement theory (aka lens model) des ?sterreichers Egon Brunswik bewertet werden. damit ned alle gleich einschlafen, werd ich auch ned n?her ins detail gehen, sollte ja auch nur der teaser f?r den heutigen eintrag sein. ich hab n?mlich im zuge meiner recherchen herausgefunden, dass psychologen alles sog. "einedrahra" sind. zumindest diejenigen, die sich mit dem thema besch?ftigen. alle arbeiten zum thema strotzen n?mlich vor fremdw?rtern, die zumindest ich ned versteh, aber wenn man das ganze mal entschl?sselt hat (was ein ziemlicher aufwand ist, weil halt viele w?rter falsch geschrieben sind, sodass auch google sie nicht findet...), dann kommt dabei raus, dass nix rauskommt. die kennen sich alle selbst ned aus, oder wenns so ist, dann k?nnen sie es nicht auf den punkt bringen. ein komisches volk im endeffekt. aber auch das ist nicht das hauptthema des heutigen eintrags. sondern eigentlich wollte ich ein paar bilder herzeigen, die mir den heutigen abend ein bissi vers?sst haben. h?chstwahrscheinlich werden jetzt wieder ein paar schreien "UUUURRRRAAALLLLLLLLLTTTTTTTT", wenn sie die bilder sehen (so wie ich es auch immer mache, wenn ich ewig alte funmails bekomm...), aber die waren f?r mich neu. und lustig. und deshalb geh ich das risiko ein, mich als nicht zeitgem?ss, hinterw?ldlerisch, hinterm mond lebend und was noch alles zu blamieren. is mir alles egal, ich hab gelacht, und damit hats den zweck erf?llt. und hier der grund f?r die belustigung. was ich so rausgefunden hab, war das eine kampagne mit dem titel "dress to kill", die scheinbar im uk ver?ffentlicht wurde. im internet geistert das ding als powerpoint(dadurch wird auch der link zu meinem referat hergestellt)-datei mit dem titelblatt "why men die younger" herum. und jetzt ist mir beim schreiben grade noch was eingefallen: sagt man heutzutage eigentlich noch referat? oder ist das schon wieder altmodisch, was f?r sch?ler, nicht psychologenm?ssig genug, und muss deshalb zumindest mal als pr?sentation oder vielleicht sogar als presentation bezeichnet werden? bitte um hilfe zur aufkl?rung dieses immens relevanten topics!




5.12.05 00:19


invitation to tender
executive summary: teilnahme wird erwartet. schnee auch
es ist bitte folgendes: vor langer, langer zeit hatte ich mal eine idee (manchmal passiert das...). und wie ich finde, war das damals eine gute. und deshalb würde ich diese heuer gerne umsetzen. und dafür brauch ich natürlich euch, denn alleine machts keinen spass. ich brauch auch schnee dafür, aber das kann ich ned so beeinflussen, deshalb muss das bitte jemand anderer übernehmen. aber egal, zuerst mal die vorbereitungsphase. es geht nämlich um einen wettbewerb, wo man sogar was gewinnen kann. was, muss ich mir aber erst überlegen. abgesehen davon würde ich mich aber auch freuen, wenn ihr so auch mitmachen würdet. es geht dabei ums sog. SACKELRUTSCHEN. der sinn und zweck besteht darin, innerhalb kürzester zeit mit einem selbstgebastelten rutschgefährt einen noch näher zu definierenden hügel runterzurutschen, und dabei auch noch nett auszusehen. erlaubt sind alle hilfsmittel, die keine kufen haben, und auch nicht unbedingt motorisiert sind. nachdem wir aber alle in wien leben (zumindest die meisten von uns... hallo schwesterherz :winke:), müssen wir aus schon angesprochenen schneegründen spontan sein, und deshalb bitte ich alle gewillten kompetitoren darum, sich ihre höllengefährte ab jetzt schon zusammenzusuchen. so ein blöder teller oder ein festeres plastiksackerl nehmen eh ned so viel platz weg, und ein bissi stroh im falle kann man dem haustier wegnehmen
hügeltechnisch stehen ein paar optionen zur auswahl, wobei eben manche besser, manche schlechter mit öffis zu erreichen sind:
*) prater
*) so ein park in ottakring
*) ein schigebiet mit lift im 14ten
*) irgendwo gibts auch im 13ten noch eine wiese
*) please fill in
(keine wertende reihung)

EDIT: auf kinderkompatibilität wird im falle natürlich geachtet.
EDIT2: das soll keine privatveranstaltung werden, also sagts es euren freunden.
EDIT3: das mein ich ernst.

und nachdem ich euch faulen säcke ja inzwischen einigermassen kenne, würde ich mich über prinzipielle zustimmungsbekundungen/ablehnungen/beschimpfungen/ verbesserungsvorschläge/etc per email freuen. nochmehr allerdings über kommentare hier drinnen.
7.12.05 09:02


Une francaise à Vienne

An alle, die nach Wien fliegen, bitte Stadtbesichtigung in der Hiessgasse buchen! Eigener Stadtf?hrer, der sogar eine Kamera zur Verf?gung stellt, und Hotelzimmer mit frisch geb?gelten Bettw?schen ;-)
Nachdem ich Wien unter dem Regnen sehen konnte, haben wir am zweiten Tag ein richtig sch?nes Wetter gehabt und h?tten fast Sonnenbrille gebraucht ;-) Die Sehensw?rdigkeiten habe ich fast alle gesehen, die Fotogesch?fte von Wien auch ;-)
Riesenrad war heute im Programm. wo ich zuf?llig die Tochter von meinem Stadtf?hrer kennenlernen konnte ;-)
Nun ist es so weit, ich fliege morgen nach Hause, also nach Frankreich, bevor ich zu meinem neuen Zu Hause fahre, in Deutschland.

Alex, vielen Dank f?r diese Zwischen-Stelle zwischen Asien und Europa, ich komme gerne wieder, bevor ich n?chstes Mal nach Thailand oder allgemein Asien fliege ;-)
9.12.05 23:22


gwen sollte in der zwischenzeit wieder gut in lyon sein
executive summary: sightseeing is anstrengend, besuch macht dafür aber umso mehr spass
wie einige ja vielleicht sogar live miterlebt haben, war die letzte woche gwendoline zu besuch in wien. sie is montag abend direkt aus beijing gekommen (danke nochmals an dieser stelle an mignon und auch ihre freundin, die sich um sekt und andere flugverkürzende maßnahmen gekümmert haben!), und war bis heute SEHR früh da. und aus diesem grunde hab ich mit ihr gemeinsam di-fr das monster-sightseeingprogramm durchgezogen. innenstadt im abendlichen regen, schönbrunn inklusive gloriette, naschmarkt , karlsplatz , eine ganze ringrunde mit allen erdenklichen sehenswürdigkeiten und natürlich auch ein besuch im belvedere und auch im palmen/schmetterlingshaus ... die riesenradfahrt war ned so toll (aber ich hab dort eine tochter bekommen...), dafür hab ich einen chinesen entdeckt und ausprobiert, wos man tou gibt... fotos hab ich auch in hülle und fülle gemacht, gwen hat doppelt so viele geschossen, und ein paar will ich euch jetzt nicht vorenthalten...
schönbrunn mit christbaum
schönbrunn von oben mit blick auf die dächer wiens
gloriette im gegenlicht
zu viel glühwein im resselpark...
reiseführerwürdige abbildung der pallas athene mit rathaus und parlament
trotz extrem nervigem menschengewusel am christkindlmarkt simma am rathaus gewesen...
die kleine ist zwar wirklich süss, aber das mit der tochter ist ein bissi weit hergeholt...
da strauss-hansi im stadtpark hat auch schon besseres wetter erlebt...
10.12.05 16:19


news from the front
executive summary: weihnachten, babies und schnee...
... sind so die sachen, die mich in letzter zeit beschäftigen. angefangen hat alles mit dem ende der letzten woche (noch in einem gewaltakt alles erledigt. die theorie, dass man sich alles bis zum schluss aufheben soll, damit die motivation steigt, kann ich wieder mal nur bestätigen!). und zwar mit einem email von fuzi, ob ich mal zeit hab für ein treffen. hat mich sehr gefreut, treffpunkt war dann am samstag in der mahü. und da fängts an: die spinnen alle. bisher is mir das erspart geblieben, weil ich mich standhaft geweigert habe (eigentlich hab ich ja nur absolut kein geld ), mich dem einkaufsrausch hinzugeben, aber wenn man schon mitten im tempel der kaufsüchtigen masse ist, muss man wohl oder übel zur kenntnis nehmen, dass wieder mal weihnachten ist. also, wir ham uns beim saturn in der mahü getroffen. nochmals: die spinnen alle. da waren glaub ich nur im gerngross so an die 10.000 leute. und davon 9900 beim saturn. haben die nix besseres zu tun? alleine die schlangen vor den inzwischen doch schon so an die 10 kassen waren beeindruckend! sind dann also relativ bald wieder raus... und zum baby und das muss ich jetzt nochmals betonen: die amelie is ja so eine süsse. ein beeindruckendes kind für mich, isses ja eines der wenigen, mit dem ich mehr zeit verbracht hab sprich: einen nachmittag. aber das blödsinn-beibringen geht schon ganz gut, ich glaub, ich werd bei erlaubnis der eltern den kontakt intensivieren. macht irrsinnig spass, wenn sie auf einmal "bähhhh" sagt irgendwie is so halt der ganze abend vergangen, und weil dann der bruder vom fuzi auch noch gekommen ist, und es leckeres essen gab (danke nochmals an der stelle!), isses 1 in der früh geworden. und dann der schock beim heimfahren: schnee. in der stadt. während ich in der eindeutig baby-überhitzten wohnung vom fuzi rumgelungert bin! ich bin heimgfahren wie auf rohen eiern. und das mit dem eis unter dem schnee is noch weniger lustig. aber ich habs sturzfrei überlebt, was man von anderen gelegenheiten ja ned sagen kann...
soviel mal zum topic, jetzt noch was nebenbei, und das, obwohl andi und petzi gesagt haben, ich soll das genaue gegenteil behaupten: king kong sucks. zumindest der neue vom peter jackson. sowas von langatmig und uninteressant, ich kanns gar ned sagen. seit dem schmarrn und dem riesenbudget von seinem anderen verbrechen gegen den filmgenuss (aka herr der ringe I, II, III) kommt offensichtlich nix mehr gutes nach. und dann auch noch unter dem selben label (wingnut films) wie seine ersten beiden meisterwerke... traurig, traurig.
fotos hab ich auch wieder mal einen schwung entwickelt bekommen. und wiedermal die erkenntnis: du sollst keine alten filme verwenden, die werden irgendwann kaputt. schad drum, wären glaub ich ganz nette rausgekommen aber die anderen funktionieren, und es waren ein paar glückstreffer dabei, die ich natürlich auch gleich online stellen muss:

verliebt, verlobt, versteinert
muss wohl nicht kommentiert werden
beginn der nasch(markt)phase. ich steh auf süssigkeiten...
... aber gemüse is auch was feines
manchmal mach ich auch ungemeine bilder von gwen
20.12.05 12:19


für die einen ist es nur ein riesen hurepuff, für die anderen das erste mal snowboarden seit 2,5 jahren
executive summary: massig schnee in der stadt, und ich war dabei
bin heute (also eigentlich gestern, aber wir wolln ja ned pingelig sein...) aufgewacht, und es war winter in wien. also eigentlich bin ich ja ned aufgewacht, sondern von dem angenehmen kratzen der schneeschaufeln am gehsteig aufgeweckt worden, aber wir wollen ja wiederholterweise ned pingelig sein. und wie ich beim fenster rausschau, hab ich geglaubt, ich spinn! vieles (derzeit noch) weisses schnee auf strasse! erfreulicherweise hab ich ja von meinem weihnachtsausflug in die botanik (der im übrigen total relaxt war, danke nochmals an der stelle an alle beteiligten für das "relativ" stressfreie feiern!) mein snowboard mitgenommen. ausgschaut hab ich wie ein packeseln, mit riesenrucksack und reisetaschen und plastiksackerl voll mit restln + snowboard, aber irgendwie isses gegangen. und ich habs im urin ghabt: zuerst war ich auf der hohen wand wiese, die aber ehrlich gesagt ned so toll war, weils halt noch total geschneit hat, und auch relativ viel los war, aber dann weiter zum schilift in breitenfurt, und dort wars perfetto! sonne hat durch die wolken durchgeblinzelt, TIEFSCHNEE, ein kicker war auch da, einfach megagenial! und das feeling ist auch wieder einigermassen da! jetzt muss ich nur noch die angangsängste abbauen, und dann fällt heuer endlich der 360! und morgen abend (also eigentlich heute, aber wir wolln ja wieder mal ned pingelig sein...) gibts das ganze sogar mir flutlicht! ich würd mich so freuen, wenns nochmal voll draufschneit, damit ich da irgendwie bis zu den knien im powder rumfahren kann! aber mehr info gibts demnächst auf diesem kanal. jetzt geh ich dann schön langsam mal ins bett...

winterwunderwelt

tiefschneeträume wurden kurzfristig wahr
29.12.05 00:49


.