beijing / 北京

fressen is geil
executive summary: ein kalorienreicher sonntag
letzten sonntag hat andi zum brunchen eingeladen, und es wurde daraus wie erwartet ein geniales fress-spiel-fest, das bis in die nacht hinein gedauert hat. und nachdem bilder mehr sprechen als 1000 worte, ich gerade gscheit müde bin nach dem klettern und ausserdem ins bett sollte wegen arbeit morgen, wars das auch schon.



4.5.06 00:31


abbruch in der ursprünglichen route und viel glück in der alternative
executive summary: hohe wand durchgestiegen
nachdem der wetterbericht für den samstag zumindest halbtägliches erträgliches wetter prophezeit hat, haben martina und ich beschlossen, zur hohen wand zu fahren, um dort die direkte Sonnenuhrwand 7+ zu durchsteigen. trotz einiger bedenken aufgrund der angegeben schwierigkeit haben wir nach begutachtung der verhältnisse beschlossen, es zumindest zu probieren. mir ist dann auch gleich das vergnügen zugekommen, die ersten beiden seillängen vorzusteigen, wobei ich die erste (3+) mangels haken und aufgrund der schlechten felsverhältnisse quasi free solo raufgegangen bin. die zweite seillänge war dann allerdings sehr schön zum klettern, und ich bin auch gut vorangekommen. nach dem stand bauen ist martina dann mit dem rucksack nachgekommen, allerdings nicht ganz so erfreut wie ich nach kurzer beratschlagung hat sie dann gemeint, dass ihr der schwierigkeitsgrad doch zu hoch sei, und wir besser eine andere route gehen sollten. gesagt, getan. nach kurzer wanderung dann aber der nächste rückschlag: der wandfußweg war aufgrund akuter felssturzgefahr gesperrt. wie wie später erfahren hatten, gab es am freitag einen ebensolchen, und es war immer noch einiges an absturzbereitem material in der wand. gut, spontan wie wir sind, haben wir kurzfristig umdisponiert, und beschlossen, ein offenes projekt von martina, und zwar den Totenköpflsteig 6+ zu gehen. die ersten paar seillängen waren zwar etwas speckig, aber zumindest gut gesichert und nicht allzu schwierig, doch mit steigender höhe hat sich das alles geändert (bis auf die speckigkeit...) hakenabstände von ca. 10m machten es auf jeden fall notwendig, mittels bandschlingen eigene zwischensicherungen zu legen, aber es war zumindest ein gutes training für die moral... die vorletzte seillänge war dann das stück, dass martina noch nicht gemacht hatte, und ich hatte die ehre, den körperriss vorzusteigen. was eigentlich auch ganz gut funktioniert hat, abgesehen von ein paar wirklich schmierigen stellen. jedenfalls ist martina dann noch die letzten paar meter vorgestiegen, und wie sie mich beim nachkommen gesichert hat, sind schon die ersten dicken regentropfen auf uns runtergekommen. mit etwas erhöhter geschwindigkeit bin ich dann durch die wand, und beim ausziehen vom kletterzeug und einpacken der metallischen teile (man glaubt ja gar nicht, wie schnell man sein kann, wenn ein gewitter aufzieht!) sind wir dann noch ein bissi naß geworden. war im endeffekt aber trotzdem ein wunderschöner tag, und die direkte sonnenuhrwand steht auf jeden fall weiterhin auf meiner liste! bilder gibts, sobald martina mir sie zukommen lässt...
7.5.06 16:08


shame on me. no new entries for weeks.
executive summary: summary for now is that there's no news
no news is good news? or bad news? anyway, it makes no difference at all. wasn't able (or, better: allowed) to climb for two weeks since i had a birth mark removed and so i spent a lot of time working and probably drinking.
to give this entry at least a little sense, some thoughts which came to my mind lately:
*) maybe i should start a permanent column for bike-related topics. had a few issues with some frustrated car drivers.
*) did someone say "no need for open shops on weekends and public holidays"? had the chance to go to billa at franz josefs bahnhof last thursday (which was a public holiday), and was really amazed how many people there were! all cashers were open (i think at least 6) and people were waiting in lines like 20m long. stunning.
*) by the way, if you didn't realize by now: was thinking to continue my blog in english. don't know how long this will last, but for now it's quite funny for me to do it. any comments, help and improvement highly appreciated!
*) there was (at least) one more thing , but cannot remember currently maybe a little bit later.

last but not least some pictures i shot lately:

blue skies bring tears. or what was the name of the song again?
typical viennese sunset
29.5.06 20:54


.